Zum Geleit   Geschichte  Spaziergang   Der Verein   Termine   Kontakte   Links   Neues   Home

Wir möchten Sie ganz herzlich auf unserer kleinen aber hoffentlich feinen Homepage begrüssen. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen die Grottenhertener Windmühle ein wenig näher bringen. Allgemeine Dinge zu Mühlen und zum Mühlenwesen möchten wir uns hier sparen. Dazu soll auf die in den Links verzeichneten Adressen hingewiesen werden. Es gibt auch gute Literatur die wir dort aufgeführt haben (hoffentlich ist noch alles lieferbar). Diese Seiten sollen Sie vielmehr neugierig machen. Auf Mühlen und deren Technik. Eine Technik die begeistern kann. Auf die Grottenhertener Mühle. Vielleicht wird ja einmal ein richtiges kleines Museum daraus? Vielleicht wird es wirklich einmal ein Cafe an der Mühle geben (Die Mühle steht nun über 170 Jahre, da muss man nicht alles in 3 Jahren schaffen wollen). Heinz-Willi Bickendorf führt Sie durch die Windmühle
Es gibt Vorbilder, die wir an dieser Stelle gerne nennen möchten. Dazu zählt vor allem die Steprather Mühle in Geldern-Walbeck von 1480, die sich dank eines vielen Mitglieder zählenden Fördervereins in einem hervorragend renovierten Zustand befindet.
Auch die
Haarener Windmühle ist einen Besuch wert und heute noch regelmässig in Betrieb. Der Familie Verbeek sind wir freundschaftlich verbunden. Häufig holen wir Mehl und andere Produkte von dort und bieten sie bei Veranstaltungen in unserer Mühle an.
Die
Kriemhildsmühle in Xanten soll hier auch erwähnt werden, die heute ein Bäcker zum Mahlen des Mehls benutzt. Hier kann man bei schönem Wetter auf der Galerie in der Sonne sitzen und die köstlichen Backwaren geniessen.
Auch die
Gitstappermolen bei Vlodrop ist einen Besuch wert (auch wenn es sich "nur" um eine Wassermühle handelt). Sie lädt zum Wandern und Kaffetrinken ein.
Und wer es noch nicht weiss, im
Rheinischen Freilichtmuseum Kommern steht unter anderem eine Bockwindmühle, die früher nicht weit von uns entfernt gestanden hat, in Spiel bei Titz.
Erntefest 1993 Es ist offensichtlich, Mühlen sind "im kommen". Nachdem in den Niederlanden bereits vor vielen Jahren die Mühlen wiederentdeckt wurden, zeigt sich auch bei uns mehr und mehr Interesse an diesen Zeugen der vorindustriellen Kultur.

So möchten wir Sie einladen zu einem kleinen Spaziergang durch die Grottenhertener Windmühle und damit stellvertretend in die faszinierende Welt unserer alten Windmühlen.

An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei Rüdiger Hagen bedanken, der die Schnitte und das Funktionsschema zur Grottenhertener Mühle erstellt hat.

Die Fotos dieser Seiten sind teilweise qualitativ etwas "mager". Das soll die Ladezeiten für die Besitzer analoger Modems ohne DSL einigermassen im Rahmen halten.

Hier geht es zurück zum Anfang dieser Seite